Newsletter 10/2017



Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde der Hybrid Plattform,

der Start des Wintersemesters naht und mit ihm interessante hybride Monate. Die Reihe der Hybrid Talks wird mit gewohnt diversen und spannenden Themen fortgesetzt. Wir sind schon neugierig auf die verschiedenen Beiträge, die sich hinter den Titeln »Generative Ästhetik«, »Blick & Perspektive« und »Intelligenz« verbergen.  

Doch auch weitere Veranstaltungen sollten in den Kalender eingetragen werden. Ganz besonders freuen wir uns über die neue Reihe der »Hybrid Encounters«, die wir ab dem kommenden Semester in Kooperation mit der Schering Stiftung durchführen werden. Hochkarätige internationale und Berliner Repräsentanten aus Kunst und Wissenschaft gehen gemeinsam der Frage nach, wie die unterschiedlichen Disziplinen sich ergänzen können. Die Reihe startet im November mit der britischen Künstlerin und Choreographin Siobhan Davies und dem in Berlin forschenden Neurowissenschaftler Prof. Dr. Arno Villringer.  

Und zu guter Letzt der Hinweis auf den Vortrag von Prof. Jane Rendell von The Bartlett School of Architecture. Im Zuge des Symposiums »Skizzieren, Zeichnen, Skripten, Modellieren. Artefakte des Entwerfens und ihre Wissenspraktiken« wird sie sich mit der Vielfalt der Formen des Entwerfens beschäftigen.  

Weitere Aktivitäten sind im Gange und können jederzeit auf unserer Webseite abgerufen werden, wo auch unsere wöchentlichen »news« eine Lektüre wert sind.

Mit den besten Grüßen
Ihr Hybrid Team


English version

Hybrid Talks »Generative Ästhetik«
Hybrid Talks »Generative Ästhetik«
Das Konzept »Generative Ästhetik« mag uns ­– anders als unseren ReferentInnen aus den Bereichen der Musik, der Philosophie, der Kunstgeschichte und der Informatik – kryptisch erscheinen. Eines können wir vorweg sagen: es versteckt sich mehr als digital generierte Kunst hinter diesem Konzept. Was genau man darunter verstehen kann werden wir bei den 27. Hybrid Talks erfahren, wie stets mit einer Reihe von zehnminütigen Vorträgen.
09.11., 18 Uhr, Hybrid Lab, TU Berlin, Marchstraße 8

Talks »Generative Ästhetik«

Hybrid Encounters
Hybrid Encounter »Siobhan Davies & Arno Villringer« 
Bei unserem ersten Hybrid Encounter möchten wir dem Zusammenspiel von Körper und Gehirn, dem verkörperten Wissen und den emotionalen Auswirkungen neuronaler Funktionen nachgehen. Visuell und intellektuell werden bei diesem Encounter die Disziplinen zusammengebracht – und ein Austausch kann bei dem anschließenden Empfang von allen Gästen fortgesetzt werden.
24.11., 19 Uhr, Probensaal, UdK Berlin, Bundesallee 1-12

Hybrid Encounters

Lehrveranstaltungen
Hybridität in der Lehre 
Studierende von UdK Berlin und TU Berlin erhalten in diesem Semester die Chance, selbst zu erfahren, wie das Überschreiten von Disziplinsgrenzen neues Wissen und kreative Ideen hervorbringen kann. In mehreren Lehrveranstaltungen – »Mikroplastik und Medusen«, »Antrieb, Energie und Kommunikation«»lab:present« und der Lehrkooperation im Rahmen des Masterstudiengangs »Geschichte und Kultur der Wissenschaft und Technik« –­ gehen Lehrende und Studierende beider Hochschulen gemeinsamen Fragenstellungen nach.

Hybrid Plattform Projekte


Dear friends of Hybrid Plattform,

the start of the winter term is upon us and with it come interesting moments of hybridity. The Hybrid Talks series continues as usual with diverse and exciting topics. We are already curious about the various contributions hiding behind the titles “Generative Aesthetics”, “View & Perspective” and “Intelligence”.  

There are other events that need a slot in your agenda too. We are extremely excited about the new series “Hybrid Encounters”, which we will be holding in cooperation with the Schering Foundation in the coming term. Highly acclaimed international and Berlin-based representatives from the arts and sciences will approach together the question of how different disciplines can compliment each other. Our new series will begin in November with British artist and choreographer Siobhan Davies and neuroscientist Prof. Dr. Arno Villringer from Berlin. 

And a final tip is the lecture by Prof. Jane Rendell from The Bartlett School of Architecture. She will talk about the variety of design processes as part of the symposium “Sketching, drawing, scripting, modelling – Artefacts of designing and their knowledge practices”. 

Further activities are ongoing and can be viewed any time our website, where our weekly “news” are worth a read.

Best regards,
Your Hybrid Team


Hybrid Talks
Hybrid Talks “Generative Aesthetics”
The concept of “Generative Aesthetics” may seem cryptic to us – as opposed to our speakers from the fields of music, philosophy, art history and computer science. However, we can give away one thing: There is more to the concept than digitally generated art. At our 27th Hybrid Talks, within the familiar framework of 10-minute talks, we will find out what this term contains.
11/09, 6 p.m., Hybrid Lab, TU Berlin, Marchstraße 8

Hybrid Talks “Generative Aesthetics”

Hybrid Encounter
Hybrid EncounterSiobhan Davies & Arno Villringer 
At our first Hybrid Encounter, we will explore the interaction between body and brain, the embodied knowledge and emotional effects of neuron functions. Visually and intellectually, the disciplines will be brought into contact with one another at the Encounter – and we encourage exchange between all our guests during the following reception.
11/24, 6 p.m., Probensaal, UdK Berlin, Bundesallee 1-12

Hybrid Encounters

Education
Hybridity in education  
This term students at the UdK Berlin and the TU Berlin get the opportunity to experience for themselves how crossing disciplinary boarders can enable new knowledge and creative ideas. Professors and students of both universities will be exploring together joint questions in several courses; ”Microplastic and Medusae“, ”Drive, Energy and Communication“”lab:present“ and a teaching cooperation in the framework of the master’s course ”History and Culture of Science and Technology“.

Hybrid Plattform projects

Contact

c/o UdK Berlin
Einsteinufer 43, 10587 Berlin
+49 30 3185 2945
info@hybrid-plattform.org

Hybrid Plattform

The Hybrid Plattform is a project platform of the Berlin University of the Arts and the Technische Universität Berlin in the heart of the Campus Charlottenburg. It serves the cross-disciplinary exchange of art, science and technology.



fb_icon twitter_icon sc_icon vimeo_icon www.hybrid-plattform.org



If you do not wish to receive this newsletter any longer, please unsubscribe here.
View this e-mail on the web here.