Newsletter 04/2018



Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde der Hybrid Plattform,

mit dem Start des neuen Semesters setzen sich auch die Veranstaltungen und Projekte der Hybrid Plattform fort.  

Die zweite Veranstaltung im Zuge der »Hybrid Encounters« wird sich den Themen Kunst, Biologie und Algorithmen widmen. Der Künstler Tomás Saraceno ist hierbei im Gespräch mit geladenen Gästen, deren Expertise Spinnen, BioRobotics und Evolutionsbiologie umfasst. Ein Highlight des Abends dürfte die Arachnid Jam Session sein, bei der ein Musiker mit einer Spinne gemeinsam jammt. 

Ein kleines Jubiläum steht mit dem etablierten Format der Hybrid Talks an, die nun schon zum 30. Mal stattfinden werden. Über die Jahre haben über 120 SprecherInnen Ihre Forschung und künstlerische Arbeit zu den unterschiedlichsten Themen und in unterschiedlichster Art vorgestellt. Es bleibt erstaunlich, was man alles in 10 Minuten – der Zeit, die jedem Input gegeben wird – erfahren kann und wir freuen uns auf weitere spannende Abende.

Mit den besten Grüßen
Ihr Hybrid Team


English version

Hybrid Encounters mit Tómas Saraceno
Hybrid Encounters »Kunst, Biologie und Algorithmen« 
Im Gespräch mit Experten aus der Forschung sollen Grenzen und Übergänge zwischen Natur und Kultur erörtert werden. Tomás Saraceno interessiert die Frage, ob und wie Fortschritte in den Bereichen künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen die klassische Trennung in Natur und Kultur zukünftig obsolet werden lassen. Welche Konsequenzen hat die Integration der Informatik in die Biologie? Eröffnen sich damit Möglichkeiten einer artenübergreifenden Kommunikation?
25.5., 19 Uhr, Konzertsaal der UdK, Hardenbergstr. 33

Hybrid Encounters »Kunst, Biologie und Algorithmen«

Hybrid Encounters
Hybrid Talks »Simulation« 
Was haben das Theater, die Mathematik und Philosophie, das Virtual Reality Storytelling und die Kulturwissenschaften gemeinsam? Sie alle arbeiten an oder mit Simulation(en) bei der Analyse von Systemen, der Nachahmung von Realitäten und der Darstellung von Erfahrungsräumen. Ob es hier Gemeinsamkeiten gibt, die über den Begriff hinausgehen, werden wir bei den 30. Hybrid Talks erfahren. 
14.6., 18 Uhr, Hybrid Lab, TU Berlin, Marchstraße 8


Hybrid Talks »Simulation«

Hybride Lehre und Forschung
Hybridität un Forschung und Lehre
Während des Sommersemesters stehen wieder für Studierende hybride Lehrangebote bereit und für TU und UdK MitarbeiterInnen im dritten Zyklus wird aufgrund des großen Interesses der Workshop »Inter- und Transdisziplinarität – Forschung gestalten zwischen Wissenschaft, Technik, Kunst und Gesellschaft« nochmals angeboten.



Hybridität in Forschung und Lehre


Dear friends of Hybrid Plattform,

with the start of the new term the Hybrid Plattform is continuing its range of events and projects. 

The second event of the “Hybrid Encounters” explores the realms of art, biology and algorithms. The artist Tomás Saraceno will be speaking with guests whose fields of expertise range from spiders to biorobotics to evolutionary biology. One highlight of the evening is sure to be the Arachnid Jam Session, when a musician will jam together with a spider. 

We will be celebrating a small milestone, as the well-established Hybrid Talks will be held for the 30th time. In the course of the years over 120 speakers have presented their research and artistic work on an incredible diversity of subjects and in many different forms. It is astonishing how much one can learn in just 10 minutes – the time allotted to each speaker – and we are looking forward to further fascinating evenings.

Best regards,
Your Hybrid Team


Hybrid Encounters with Tómas Saraceno
Hybrid Encounters “Art, biology and algorithms ”
In conversation with experts the limitations of and points of intersection between nature and culture will be examined. Tomás Saraceno is interested in finding out whether and how advances in the fields of artificial intelligence and machine learning will in future render obsolete the traditional distinction between nature and culture. What consequences will have the merger of computer sciences and biology? Will this open up new possibilities for interspecies communication?
05/25, 7 p.m., UdK-Konzertsaal, Hardenbergstr. 33, Berlin

Hybrid Encounters “Art, biology and algorithms”

Hybrid Talks
Hybrid TalksSimulation 
What do theatre, mathematics and philosophy, virtual reality storytelling and the cultural sciences have in common? They all work on or with simulation(s) in the analysis of systems, the imitation of realities and the depiction of realms of experience. Are there commonalities beyond the concept of simulation? We will find out at the 30th Hybrid Talks. 
06/14, 6 p.m., Hybrid Lab, Marchstr. 8, Berlin


Hybrid Talks “Simulation”

Hybrid teaching and research
Hybridity in education and research 
During the summer term students will have the opportunity to take hybrid courses and seminars. For post-graduates or employees of TU Berlin and UdK, the workshop “Inter- and transdisciplinarity – Conducting research between science, technology, art and society” will be offered again due to continuing demand.




Hybridity in education and research

Contact

c/o UdK Berlin
Einsteinufer 43, 10587 Berlin
+49 30 3185 2945
info@hybrid-plattform.org

Hybrid Plattform

The Hybrid Plattform is a project platform of the Berlin University of the Arts and the Technische Universität Berlin in the heart of the Campus Charlottenburg. It serves the cross-disciplinary exchange of art, science and technology.



fb_icon twitter_icon sc_icon vimeo_icon www.hybrid-plattform.org



If you do not wish to receive this newsletter any longer, please unsubscribe here.
View this e-mail on the web here.